Kartoffelstangen

Kartoffelstangen

 

 

 

 

 

 

Zutaten:

  • 125 g Dinkel, fein mahlen
  • 125 g WasserKartoffelstangen-2
  • 10 g frische Bio-Hefe

12 Std. später:

  • 235 g Dinkel, fein mahlen
  • 100 g Wasser
  • 130 g Kartoffeln, in der Schale gekocht
  • 10 g Salz
  • 11 g frische Bio-Hefe
  • Paprikapulver, Muskat

Vorbereitung: Kartoffeln-bei mir ein Rest vom Vortag-in der Schale kochen, noch heiß in Würfel schneiden, zerstampfen und ausdampfen lassen. Zuerst in Würfel schneiden, ist nur dafür wichtig, dass die Schale später in der Weiterverarbeitung in kleinen Stückchen ist und somit (wie ich finde) nicht stört-dagegen große Schalenstücke finde ich dann tatsächlich unschön.

10 g Hefe in 125 g Wasser auflösen, mit 125 g Dinkelmehl verrühren und abgedeckt 12 Std. in den Kühlschrank stellen.

Nach den 12 Std. Salz und Hefe in 100 g Wasser auflösen und alles miteinander zu einem homogenen Teig verkneten. Abgedeckt den Teig bei Zimmertemperatur 1 Std. gehen lassen. Anschließend gut durchkneten und den Teig halbieren und zu zwei Rollen formen. Wer hat kann eine Baguetteform benutzen-es geht sicherlich auch ohne. Eine Baguetteform oder ein Backblech mit Backpapier belegen und die Teiglinge auflegen, quer einschneiden und mit Wasser besprühen. Das Backblech mit Folie bedecken und 20 Min. gehen lassen-in dieser Zeit den Backofen auf 250°C vorheizen. Die Teiglinge vor dem Backen nochmal kräftig einsprühen und 10 Min. bei 250°C Umluft backen, danach den Ofen auf 200°C runterschalten und 30 Min. weiterbacken. Den Ofen ausschalten und weiter 8 Min. nachbacken. Klopfprobe machen und auf einem Rost auskühlen lassen.

Ich mag Gebäck eher dunkel-wer es heller möchte macht die erste Backzeit nicht ganz so heiß.

Advertisements

Kartoffelfladen

Kartoffelfladen

 

 

 

 

 

Zutaten:

  • 800 g in der Schale gekochte, mehlige KartoffelnKartoffelfladen2
  • 160 g Dinkel, fein mahlen
  • 40 g getr. und in Kräuteröl eingelegte Tomaten
  • 30 g Olivenöl
  • 40 g Cashew-/Reismilch oder Wasser
  • 7 g Salz
  • Pfeffer, Muskat, Paprikapulver

 

Kartoffeln gleich heiß mit der Schale in Würfel schneiden, mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und ausdampfen lassen. Tomaten in feine Würfel schneiden. Wenn die Kartoffeln handwarm sind in eine Schüssel geben und mit allen weiteren Zutaten zu einem wenig klebrigen Teig verkneten. Eventuell erstmal keine Milch zugeben-erst wenn der Teig zu fest sein sollte etwas zugeben-vielleicht mit der Hälfte beginnen.

Den Teig in 7 Teile schneiden und zu Kugeln formen. Die Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und flach drücken. Mit Wasser besprühen oder mit ein wenig Öl einpinseln, etwas Pfeffer aufstreuen und in den auf 200°C vorgeheizten Backofen schieben und mit Umluft 40 Min. backen-danach 5 Min. im ausgeschalteten Backofen nachbacken. Wer die Fladen etwas heller mag-ev. die Temperatur reduzieren.

Bei mir gab es eine Tomaten-/Pilzpfanne dazu. Die Fladen schmecken auch kalt sehr lecker und eignen sich auch zum mitnehmen-ohne alles gegessen.