Wintersalat mit grünem Reis-Soja-Dressing

Wintersalat-mit-grünem-Soja-Reis-Dressing

 

 

 

 

 

Ein Hauptspeisensalat für 2 Personen mit ausgesprochen leckerer Soße 🙂

Zutaten für den Salat:

  • 110 g Chiccore, in Streifen geschnitten
  • 40 g Feldsalat, in einzelne Blättchen gezupft
  • 50 g Radieschen, in Scheiben geschnitten
  • 55 g Karotte, grob geraffelt
  • 60 g Kohlrabi, geschält grob geraffelt
  • 50 g Chinakohl, in Streifen geschnitten
  • 70 g Weißkohl, in feine Streifen geschnitten
  • 30 g rote Zwiebel, geschält in Würfel geschnitten
  • 170 g Avocado, geschält grob gewürfelt
  • 40 g Ruccola, in mundgerechte Stückchen geschnitten
  • 70 g Sprossen-bei mir Linsen und Mungbohnen

Gemüse- und Salatzutaten je nach Verschmutzung waschen,  zerkleinern und in eine große Schüssel geben und kurz vermischen, dass später nicht das Dressing zum Beispiel nur am Blattsalat hängen bleibt und die restlichen Zutaten leer ausgehen.

Zutaten für das Dressing:

  • 20 g Kohlrabiblätter, grob vorgeschnitten
  • 15 g Radieschenblätter, grob vorgeschnitten
  • 5 g Petersilie, grob vorgeschnitten
  • 2 g Basilikumblätter
  • 10 g Honig
  • 55 g Reis-Sojabrei
  • 35 g naturtrüber Apfelessig
  • 20 g Olivenöl
  • 10 g Senf
  • 50 + 30 g Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • Etwas Pfeffer

Alle Zutaten bis auf die 30 g Wasser in den Mixbecher eines kleinen Mixers geben (bei mir: Mr. Magic) und kräftig durchmixen. Das Dressing über den Salat geben, den Mixbecher mit den 30 g Wasser ausspülen und diesen Dressingrest auch zum Salat geben. Alles gut miteinander vermischen und in Tellern anrichten.

Advertisements

Reis-Sojabrei

Zutaten:

  • 50 g Sojabohnen
  • 70 g Vollkornreis
  • 370 g kochendes Wasser
  • 1 Prise Salz

 

Zuerst die Sojabohnen in der Getreidemühle fein mahlen, anschließend den Reis ebenfalls fein mahlen, dann ist die Mühle auch gleich wieder gereinigt.

Alles in den Vitamixbecher geben und ca. 30 Sek. Laufen lassen, bis die Masse stockt und fest wird.

Diese Masse kann vielfältig als Strukturgeber für süßes Gebäck, Soßen, Aufstriche und ähnliches verwendet werden. Geschmacklich ist dieser Brei neutral und lässt sich somit süß und deftig einsetzen.

Ohne Vitamix geht dieser Brei natürlich auch, dann alle Zutaten in einen Topf geben und mit einem Schneebesen gut durchrühren, während man alles aufkocht bis alles gut gestockt ist. Die Textur wird im Vitamix etwas feiner, aber das ist nicht unbedingt notwendig!

Ich verwende die Sojabohnen vom Biohof Lex. Sie bauen in Bayern gentechnikfreie Sojabohnen an, die geschmacklich nicht mit herkömmlichen vergleichbar sind!

Gefüllte Riesenchampignons auf Bohnen-Reisbett

gefüllte-Riesenchampignons-fertig

 

 

 

 

 

Für 3 Personen – etwas aufwändiger, aber gut vorzubereiten! gefüllte-Riesenchampignons

Die Füllung ist an dieses „Schmelzkäserezept“ von U.-M. Wilkesmann angelehnt.

Zutaten, die vorbereitet werden müssen:

  • 150 g weiße Bohnen, 12 Stunden in kaltem Wasser einweichen
  • 150 g Vollkornreis -nicht eingeweicht!!

Die eingeweichten  Bohnen mit dem Reis und ausreichend Wasser im Schnellkochtopf kochen. Wenn beides eingeweicht wird, ist der Reis schneller gar als die Bohnen und zerfällt. Nach dem Kochen überschüssiges Wasser abgießen und auffangen.

  • 50 g Vollkornreis, fein mahlen
  • 20 g Sonnenblumenkerne
  • 150 g kochendes Wasser
  • Saft einer halben Zitrone

Zusammen im Vitamix auf höchster Stufe mixen, bis die Masse stockt und eingedickt hat. Masse grob aus dem Becher holen und auskühlen lassen. Becher nicht spülen, darin wird nachher die Soße gemixt.

Weitere Zutaten:

  • 585 g Riesenchampignons (bei mir 4 Stück)
  •  110 g Lauchgrün 45 g getr. Tomaten, in Kräuteröl eingelegt
  • Salz, Pfeffer, Majoran

Die Stiele der Champignons herausbrechen und fein würfeln.Tomaten und Lauchgrün in Streifen schneiden. Die Pilzhüte zur Seite legen und das gewürfelte Gemüse in eine Auflaufform geben, Reis-Bohnenmischung zugeben und mit den Gewürzen vermischen.

Zutaten für die Füllung:gefüllte-Riesenchampignons-Füllung

  • Ausgekühlter Reis-, Sonnenblumenkernbrei
  • 10 g Petersilie, grob vorgeschnitten
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt oder gepresst
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Muskat, Chilipulver
  • 5 g Olivenöl
  • Schalenabrieb einer halben Zitrone
  • 100 g der Reis-Bohnen-Gemüsemischung aus der Auflaufform

Alles in einen kleinen Mixer (bei mir: Speedy von Krups) füllen und gut durchhacken und anschließend abschmecken.  Füllung mit einem kleinen Löffel  in die Champignonhüte geben.

Zutaten für die Soße:

  • 300 g Reis-Bohnenkochwasser
  • 2 EL Rotwein
  • Eventuelle Reste der Füllung (bei mir ein dicker Eßlöffel voll)

Im nicht gesäuberten Vitamix aufmixen, in die Auflaufform geben und einrühren.

Gefüllte Pilzhüte auf das Reis-Bohnenbett setzen und abgedeckt in den kalten Ofen schieben. Den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze schalten, 20 Min mit Deckel backen und 15 Min. auf Grillfunktion (oder Oberhitze) schalten und überbacken.

gefüllte-Riesenchampignons,-vorher

Die Füllung schmeckt auch pur sehr lecker, zum Beispiel als Brotaufstrich, zu Ofenkartoffeln oder gekochten Kartoffeln! Als Abwandlung einfach andere frische Kräuter wie Schnittlauch, Ruccola oder Basilikum verwenden und schon entsteht wieder ein ganz anderer Geschmack.

Saftige Mohnhappen

Mohnkekse

 

 

 

 

 

 

15 Stück

Zutaten:

  • 135 g Dinkel, fein gemahlenMohnkekse1
  • 50 g Mandeln, in kleinem Mixer fein mahlen
  • 4 Bittermandeln, zusammen mit den Mandeln fein mahlen
  • 1 TL gem. Vanille
  • 270 g Reisbrei
  • 25 g Sonnenblumenöl
  • 35 g Honig
  • 20 g Rosinen
  • 40 g Mohn, geflockt oder im kleinen Mixer gemahlen
  • 5 g Weinstein-Backpulver

Alles miteinander zu einem weichen Teig verkneten und mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Das Blech bei 150 °C Umluft in den vorgeheizten Backofen schieben und 15 Min. backen-den Ofen ausschalten und weitere 3 Minuten nachbacken. Die Kekse auf ein Kuchengitter setzen und dort auskühlen lassen. Zum Aufbewahren in eine gut schließende Dose geben und kühl lagern.

Indischer Kartoffeleintopf mit Knoblauch und Kokossoße

Knoblauchtöpfchen

 

 

 

 

 

 

für 3 Personen

Zutaten:

  • 2 TL Erdnussöl
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 TL Koriandersamen, fein gemörstert
  • Chilipulver nach eigenem Geschmack und Empfinden!
  • 3 Knoblauchzehen, gepresst
  • 250 g Blumenkohl, in Röschen zerteilt
  • 400 g Kokosmilch (Dr. Goerg)
  • 200 g Wasser
  • 900 g Kartoffeln, in der Schale gekocht und ausgekühlt in Würfel geschnitten
  • 220 g Nacktgerste, gekocht
  • Saft und Schalenabrieb einer Zitrone
  • 1 TL Salz

Öl in einem Topf erhitzen und Kurkuma, Chili, Knoblauch und Koriander darin anrösten. Die Blumenkohlröschen zugeben und mit Kokosmilch und 200 g Wasser aufgießen. Mit einem Deckel den Blumenkohl 5 Min. in der Soße köcheln lassen. Kartoffelwürfel  und die gekochte Gerste unterheben und mit Zitronensaft, -schale und Salz abschmecken.

Es ergibt eine sehr sämige Kokossoße mit deutlicher Knoblauchnote 🙂 , natürlich kann da auch weniger Knoblauch verwendet werden, falls man noch Kontakt zu seinen Mitmenschen möchte 😀 .

Wenn die Kartoffeln und die Gerste bereits gekocht sind, geht das Gericht sehr fix, es kann also auch gut vorbereitet werden.

Grüne Öhrchennudeln mit Broccoli in Mandelsahne

grüne-Öhrchen

 

 

 

 

 

 

Zutaten für die Nudeln:

  • 100 g Dinkel, fein mahlengrüne-Öhrchen-bild
  • 30 g + 15 g Wasser
  • 15 g Basilikum, frisch
  • 5 g Olivenöl
  • 1 g Gemüsesalz

30 g Wasser mit dem Basilikum in einem kleinen Mixer pürieren und zu den restlichen Zutaten geben. Den Becher mit 15 g Wasser spülen und auch in die Schüssel geben. Mit der Hand 5 Min. zu einem elastischen Teig kneten. In eine Folie packen und bei Raumtemperatur 1 Std. ruhen lassen. Den Teig dritteln und aus jedem Stück eine dünne Rolle (ca. 1,5 cm Durchmesser) ausrollen. Davon kleine Stücke (ca. 1,5 cm) abschneiden. Jedes Stückchen mit den Schnittstellen zwischen Daumen und Zeigefinger platt drücken, der Rand bleibt dabei etwas dicker. Die fertigen Öhrchen auf ein Küchenhandtuch legen und für 30 Min. antrocknen lassen. In 1,5 Liter Salzwasser 4 Min. köcheln lassen und abgießen, dabei das Kochwasser (zumindest 275 g) für die Soße auffangen.

 

Zutaten für die Soße:

  • 150 g Broccoli, in kleine Röschen zerteilt
  • 30 g Paprika, fein gewürfelt
  • 2 cm Chili, fein gewürfelt
  • 150 g Kochwasser + 125 g Kochwasser
  • 25 g Mandeln, fein gemahlen
  • 20 g Zitronensaft im kleinen Mixer verquirlen.
  • Gemüsesalz, sparsam-wenn das Kochwasser sehr salzig war eventuell ganz weglassen
  • Pfeffer
  • 1 Prise Muskat
  • 1 gute Prise Paprikapulver

Das Gemüse mit 150 g Kochwasser in der zugedeckten Pfanne für 8 Min. köcheln lassen. Die Mandelsoße in einem kleinen Mixbecher aus Mandeln, 125 g Kochwasser, Zitronensaft und Gewürzen herstellen und zum Gemüse gießen, aufkochen lassen und abschmecken. Die Nudeln kurz in der Soße warm werden lassen und servieren.

Schnelle Gemüsesuppe

schnelle-Gemüsesuppe

 

 

 

 

 

 

Zutaten:

  • 65 g Sellerieknolle, in kleine Würfel geschnitten
  • 110 g Karotte, geraffelt
  • 80 g Weißkraut, in feine Streifen geschnitten
  • 50 g Kohlrabi, in feine Würfel geschnitten
  • 40 g Fenchel, gewürfelt
  • 1 Zwiebel in Viertelringe geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 5 g Ingwer, gerieben
  • 1120 g kochendes Wasser
  • Kräutersalz, Pfeffer, 1 Prise Kurkuma, Muskat
  • Kresse oder andere Sprossen zum Garnieren

Das zerkleinerte Gemüse in einen Topf geben, mit dem kochenden Wasser übergießen und mit aufgelegtem Deckel 5 Min. köcheln lassen. Mit den Gewürzen abschmecken und garnieren.

In diese Suppe passen auch gut Flädle, Maultaschen, Nudeln oder eben ohne alles als Gemüsesuppe.

Das Gemüse kann je nach Saison gut ausgetauscht werden. Als Basis sollten dann aber noch Zwiebel, Karotte und Sellerie für den Geschmack verwendet werden.