Kartoffel-Lauch-Schiffchen für 4 Personen

Kartoffel-Lauch--Schiffchen

 

 

 

 

 

Zutaten für den Teig:

  • 320 g Dinkel, fein mahlen
  • 145 g Wasser
  • 20 g frische Biohefe
  • 2 g Salz
  • 5 g Olivenöl

Salz und Hefe im Wasser auflösen und mit dem Mehl zu einem Teig kneten. Erst dann, wenn es keine Mehlnester mehr gibt das Öl gut unterkneten. Den Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur 1 Std. gehen lassen, gut durchkneten und weitere 30 Min. gehen lassen.

Während des letzten Gehens die Füllung zubereiten.

 

Zutaten für die Füllung:

  • 150 g Reis-Cashewbrei
  • 50 g Kichererbsen, fein mahlenFüllung-Schiffchen
  • 165 g braune Champignons
  • 105 g Lauch, in feine Streifen geschnitten
  • 140 g Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 190 g gekochte Kartoffeln, fein gewürfelt
  • 15 g Petersilie, gehackt
  • 5 g Olivenöl
  • Kräutersalz, Pfeffer, Muskat, Paprikapulver

Saft von einer halben bis einer ganzen Zitrone (die Schiffchen nach dem Backen damit beträufelt-je nach Geschmack eben mehr oder weniger)

 

Reis-Cashewbrei mit Kichererbsenmehl mischen, alle Gemüsezutaten einrühren und würzen.

Den Teig in 10 Teile schneiden und auf Backpapier dünne ovale Fladen ausrollen. Die Füllung auf den Fladen Schiffchenverteilen, dabei die Ränder aussparen und dann nach innen hochklappen. Die Enden zu Zipfeln zusammendrücken. Bei mir ergaben es 3 Bleche, die ich auf zwei Mal mit Umluft 25 Min. bei 190 °C gebacken habe.

Nach dem Backen mit Zitronensaft beträufeln. Wir haben die Schiffchen mit Feldsalat-Champignonsalat gegessen.

 

11 Kommentare zu “Kartoffel-Lauch-Schiffchen für 4 Personen

  1. Daniela sagt:

    Das sieht klasse aus! 🙂

  2. sandra sagt:

    Meine Güte, lecker *sabber*
    Da jagen mir gleich Gedankenblitze durchs Hirn. Welche Füllungs-Varianten gäbe es noch…Mal sehen, wann ich die mache und mit was ich da experimentiere 😉
    Da gibt es ja 1000 Möglichkeiten *jubel*
    Danke für das Rezept. Von alleine komme ich ja selten auf was Gscheit’s.

    • muffinluff sagt:

      😀 Hab ich Dich auf was gebracht, sehr gut. Stimmt, solche Schiffchen kann man sehr variabel füllen. Während ich den Teig mache, weiß ich noch nicht, was ich als Füllung verwende ;). Viel Spaß beim Experimentieren!

      • sandra sagt:

        :mrgreen: Danke! Mir kommt da was von früher in den SInn, Kidneybohnen, Tomaten, Mais, Pepperoni und (Hackfleisch) war da drin. Grübel schon vor mich hin mit was ich Hack ersetze…
        Schönes Wochenende.

      • muffinluff sagt:

        Oh, auch lecker! Wie wäre es mit geflocktem Roggen oder Grünkernschrot statt Hackfleisch?

  3. sandra sagt:

    Jaaaaa! Das ist es *vordenKopfklopp*
    Grünkern liebe ich! Danke!

    • muffinluff sagt:

      Ja dann passt das ja prima! Entweder eine Soße mit dem Grünkern kochen, oder in heißem Wasser vorher quellen lassen und dann in de ungekochte Soße einrühren. Wenn er ganz trocken erst im Ofen gegart wrd, könnt es sein, dass er zu hart bleibt-das ist mal meine Vermutung. Gutes Gelingen!

  4. sonnenkind sagt:

    Ui yammi! Die sehen echt verdammt lecker aus!
    Ich hoffe ich schaffe es mich aufzuraffen sie mal nachzukochen- für Gerichte bei denen ich vorher einen teig zubereiten muss bin ich leider meist zu faul- daran scheitern auch die selbstgemachten Nudeln bei mir bis jetzt 😳

    • muffinluff sagt:

      Du kannst den Teig gut vorbereiten, auch z.B. einen Tag vorher. Luftdicht in Folie wickeln und im Kühlschrank lagern. Bin gespannt, ob Du Dich aufraffst-meld Dich, falls Du magst ;).

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s