Indische Teigtaschen mit Linsen-Blumenkohl-Dal für (4 Personen)

Teigtaschen-mit-Dal

 

 

 

 

 

Zutaten für Gewürzmischung:

  • 1 TL Erdnussöl
  • 1 TL Kreuzkümmel, grob gemörsert
  • 1 TL Koriandersamen, gemörsert
  • 1 TL Senfsamen
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Chilischote, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 Tomate, gewürfelt
  • 1 EL geriebenen frischen Ingwer
  • 1/2 TL Honig (vegan-einfach weglassen, oder eine fein gehackte Dattel einrühren)

In einem Topf (bei mir ein Edelstahltopf) Öl erhitzen, gemörserte Gewürze anrösten, bis sie duften. Zwiebel, Chilischote und Knoblauch zugeben und kurz mitrösten. Tomatenwürfel, Ingwer und Honig einrühren und kurz mitdünsten. Zur Seite stellen, je eine Hälfte davon kommt in die Füllung der Teigtaschen und das Dal. Die Hälfte für das Dal kann gleich im Topf bleiben, darin wird dann später auch das Dal gekocht.

Zutaten für die Teigtaschen:

  • 215 g Dinkel, fein mahlen
  • 85 g Kamut, fein mahlenTeigtaschen-im-Varoma
  • 145 g Wasser
  • 1 gestr. TL Salz
  • 230 g gekochte Kichererbsen
  • 150 g Blumenkohl + 200 g Blumenkohl für Dal!, zusammen fein hacken (Thermomix: 5 Sekunden Stufe 5)
  • Hälfte  der Gewürzmischung
  • Kräutersalz, Pfeffer
  • 20 g Zitronensaft
  • 10 g Koriandergrün, gehackt

Den Blumenkohl im Thermomixbecher hacken und 200 g für das Dal abnehmen. Die Kichererbsen zum Rest Blumenkohl  in den Thermomix geben und auch kurz durchhacken. Alles in eine Schüssel umfüllen und mit der Hälfte der Gewürzmischung, Zitronensaft, Koriandergrün, Salz und Pfeffer unterrühren und abschmecken-es darf schon säuerlich sein, das passt später gut zum Dal.

Für den Teig Salz im Wasser auflösen und mit dem Mehl verkneten, bis ein elastischer Teig entsteht. Ich habe ihn mit der Hand 5 Min. geknetet. Die Teigkugel in eine Folie gepackt für mindestens 30 Min. bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Der Teig kann gut auch schon am Vortag gemacht werden, dann einfach im Kühlschrank aufbewahren und 1 Std. vor dem Verarbeiten, noch in der Folie verpackt, rauslegen.

Den Teig auf eine bemehlte Unterlage legen und in 16 Teile schneiden und auf bemehlter Unterlage ungefähr rund ausrollen. Jeweils einen Esslöffel Füllung in die Mitte geben und zusammenklappen, die Ränder gut andrücken. Ein Ravioliformer eignet sich hier sehr gut.

Ich habe meine Teigtaschen im Varoma (Dampfaufsatz vom Thermomix) mit 1 Liter kochendem Salzwasser 25 Min. gedämpft (Varomaeinstellung, Stufe 1).

Zutaten für das Dal:

  • Hälfte der Gewürzmischung (ist ja noch im Topf)
  • 215 g rote Linsen
  • 550 g kochendes Wasser
  • 200 g Blumenkohl, gehackt (siehe oben)
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Garam Masala
  • Kräutersalz, Pfeffer, Curry

Die Linsen in den Topf zur Gewürzmischung geben, mit kochendem Wasser aufgießen und mit Deckel 10 Min. sanft köcheln lassen. Kokosraspeln und Gewürze zugeben, den gehackten Blumenkohl einrühren und weitere 5 Min. köcheln lassen.

Die gedämpften Teigtaschen mit dem Dal zusammen servieren.

Wer keinen Thermomix hat, hackt den Blumenkohl in einer Küchenmaschine mit Schneidmesser, einer Gemüseraffel oder mit dem Messer. Die Kichererbsen können mit einem Kartoffelstampfer zerdrückt werden und die Taschen können in siedendem (nicht sprudelnd kochendem) Salzwasser oder einem Dampfgarer zubereitet werden. Im Wasser siedend dürften 8-10 Min. Kochzeit allerdings genügen!

Im Varoma musste ich auf zwei Mal dämpfen, weil es einfach zu viele Taschen für den Behälter waren-da habe ich mich verkalkuliert. Für weniger Portionen ist es dann kein Problem im Varoma.

Advertisements

8 Kommentare zu “Indische Teigtaschen mit Linsen-Blumenkohl-Dal für (4 Personen)

  1. Michael sagt:

    Da bin ich ja richtig froh, dass du hier nicht auch 1,5 TL Chilipulver verwendest wie bei deinem letzten indischen Rezept. Habe mir damals die Lippen verbrannt, sooo scharf war das damals ;-))

    • muffinluff sagt:

      Nein, diesmal ganz human :).
      Hab aber mittlerweile auch schon öfter die Erfahrung gemacht, dass Chili einfach auch nicht gleich Chili ist! Da gibt es Höllenchili und Schmusechili 😉 und natürlich vieles dazwischen. Da hast Du wohl genau das Gegenteil von meinem Chilipulver erwischt-ist natürlich schade, aber ich hoffe, die Brandblasen an den Lippen sind wieder okay und Du hast Dich nicht abschrecken lassen!

  2. culinariaa sagt:

    Mmh, das klingt supüerlecker!
    Aber erstmal werde ich nur die Gewürzmischung und die Dalsoße herstellen, vielleicht zu Reis oder Hirse. Wie ist denn dein Gesamttiming für alles ??

    • muffinluff sagt:

      Meinst Du jetzt mit Nudeltaschen zusammen? Also nur das Dal mit Gewürzmischung dauert bis alles fertig ist ca. 30 bis 35 Minuten. Das kommt etwas drauf an, wie schnell Du so in der Küche bist :), das ist ja doch immer sehr verschieden ;). Reine Arbeitszeiot ist auch beim Dal natürlich kürzer, denn köcheln kann es ja dann allein.

      • culinariaa sagt:

        Ja, das Dal habe ich so etwa eingeschätzt, deshalb traue ich es mir zu. Ich wüsste gerne, wie lange es dauert, wenn ich die Teigtaschen dazu mache – Kichererbsen einweichen, kochen, Teigruhe, Dämpfen der Teigtaschen – wie koordinierst du alles?

      • muffinluff sagt:

        Ich weiche die Kichererbsen am Vortag ein, koche sie dann meist im Schnellkochtopf schon morgens und lass sie auskühlen. Dann irgendwann zwischendrin mach ich den Teig und lass ihn ruhen (je nach vorhandener Zeit zwischen 30 Min. und mehreren Stunden). Während die Teigtaschen dämpfen mache ich das Dal. Für 1 oder 2 Personen ist es ja auch eine geringere Menge, da geht das mit dem Teig ausrollen und dem Füllen der Taschen dann ja auch schnell. Die Vorarbeiten mache ich halt einfach zwischendrin mal, aber generell würde ich das Gericht eben an einem freien Tag kochen und nicht mehr nach einem Arbeitstag. Es ist schwer da einen zeitlichen Rahmen zu setzen, da arbeitet ja jeder auch etwas anders-aber teil es Dir einfach auf, so dass die Vorarbeiten schon mal gemacht sind. Falls Du sie mal zubereitest, wünsch ich Dir viel Erfolg und einfach mit mal probieren :)!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s