Aromasalat

Aromasalat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten für den Salat:

 

  • 150 g Zucchini, geraffelt
  • 85 g Rettich, geraffelt
  • 85 g Weißkohl, in feine Streifen geschnitten
  • 65 g Karotte, geraffelt
  • 30 g Zwiebel, fein gewürfelt
  • 15 g Schnittlauch (bei mir mit Blüten), in Röllchen geschnitten
  • 10 g Sauerampfer, in Streifen geschnitten
  • 3 g Zitronenmelisse, in Streifen geschnitten
  • 5 g Basilikum, fein geschnitten
  • Borretschblüten zu Deko-wer hat und mag

 

Zutaten für das Dressing:

 

  • 50 g Aprikose
  • 25 g Apfelessig
  • 20 g Wasser
  • 5 g Olivenöl
  • 6 g Ingwer, vorgeschnitten
  • 5 g Honig-wer es vegan möchte läßt ihn einfach weg

 

Die Dressingzutaten in einen kleinen Mixbecher geben und gut durchmixen. Die Salatzutaten in eine Schüssel geben, mit dem Dressing und den Kräutern garnieren und direkt  vor dem Essen alles miteinander mischen.

Wenn die Kräuter nicht zu fein geschnitten sind, finde ich es geschmacklich interessanter, weil sich die Aromen weniger vermischen und immer wieder etwas anderes klar zu schmecken ist.

Advertisements

Müsli to go

Müsli-to-go

 

 

 

 

 

 

Zutaten:

  • 3 EL Mischgetreide (Dinkel, Hafer, Gerste, Buchweizen, Hirse)
  • 1 EL Leinsamen
  • 80 g Wasser
  • 60 g Erdbeeren
  • 65 g Netzmelone
  • 60 g Banane
  • 35 g Mango mit Schale
  • 1 TL Zitronensaft
  • 6 Cashewnüsse (Rohkostqualität)
  • 1 geh. TL Kakaonibs
  • 2 Blättchen Zitronenmelisse
  • Borretschblüten zur Deko

Das Getreide mit dem Leinsamen mischen, zusammen flocken und in einem verschließbaren Döschen mit 80 g Wasser mischen. Das Obst in mundgerechte Stücke schneiden und die Banane mit einer Gabel zerdrücken.  Alles mit in das Schälchen geben, Nüsse und Kakaonibs entweder gleich einrühren, oder drüber streuen. Die Blüten zu Deko auflegen, mit dem Deckel verschließen und bei der nächsten Gelegenheit drüber hermachen :).

Partysalat mit Sojabohnen

Partysalat

 

 

 

 

 

 

 

Deutsche Sojabohnen in Bioqualität kaufe ich hier.

Zutaten:

  • 300 g Sojabohnen und
  • 150 g Nacktgerste getrennt für 12 Std. in Wasser einweichen
  • 130 g vom Kochwasser abnehmen und aufbewahren!
  • 180 g Tomate
  • 280 g Aubergine
  • 110 g Zucchini
  • 65 g Frühlingszwiebel
  • 40 g gelbe Paprika
  • 2 cm Chilischote
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • Saft von 1,5 Zitronen (nach Bedarf mehr oder noch Apfelessig)
  • Gemüsesalz
  • 0,5 TL Paprikapulver
  • 1 gestr. TL gemahlenen Kreuzkümmel
  • 3 bis 4 EL gehackte Kräuter nach Geschmack (bei mir: Schnittlauch, Petersilie, Koriandergrün, Minze)
  • 2 EL Sprossen (z.B. Linsen, Mungbohnen, Weizen…)

Die Bohnen und die Gerste zusammen im Schnellkochtopf kochen und abgießen, dabei 130 g Kochwasser zur Seite nehmen. Bohnen und Gerste noch gut warm in eine Schüssel umfüllen. Das Gemüse fein würfeln oder in feine Scheiben schneiden, die Chilischote fein hacken. Das geschnittene Gemüse mit der Chilischote im Kochwasser für 8 Minuten mit Deckel dünsten. Anschließend mit in die Schüssel geben und mit Zitronensaft, Öl und den Gewürzen anmachen. Zuletzt die gehackten Kräuter und Sprossen unterheben. Der Salat kann gleich noch lauwarm gegessen werden, genauso gut aber auch kalt und gut durchgezogen.

Kicherrührei mit Pilzen

Kicherrührei-mit-Pilzen

 

 

 

 

 

 

Zutaten:

  • 50 g Kichererbsen, fein gemahlen
  • 65 g braune Champignons, in feine Würfel geschnitten
  • 185 g Cashewmilch (15 g Cashewnüsse mit 170 g Wasser zusammen gemixt)
  • 2 g Schwarzkümmel
  • Kreuzkümmel, Pfeffer, Muskat, Paprikapulver
  • 1 TL Erdnussöl
  • 1-2 gute Prisen schwarzes Salz (Kala Namak)
  • Schnittlauch, in feine Röllchen geschnitten

Das Kichererbsenmehl mit der Cashewmilch verrühren, Gewürze bis auf das Salz zugeben und kurz quellen lassen. Währenddessen die Pilze und den Schnittlauch schneiden. In einer Keramikpfanne (oder antihaftbeschichteten Pfanne) das Erdnussöl erhitzen, die Pilze und die Kichererbsenmasse in die Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze stocken lassen, langsam durchbraten und immer wieder durchrühren. Zum Schluß nocheinmal nachwürzen und das Salz zugeben. Wir haben es auf einem Butterbrot mit Schnittlauch bestreut gegessen.

Gemischter Salat mit Sauerampfer

Gemischter-Salat-mit-Sauera

 

 

 

 

 

 

Zutaten:

  • 120 g Chinakohl, in Streifen geschnitten
  • 100 g Zucchini, fein geraffelt
  • 35 Karotte, geraffelt
  • 50 g Gurke, geraffelt
  • 35 g rote Bete, geraffelt
  • 40 g Kohlrabi, geraffelt
  • 10 g Schnittlauch, fein geschnitten
  • 7 g Sauerampfer, in Streifen geschnitten
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Olivenöl
  • 0,5 TL Honig
  • Kräutersalz, Pfeffer

Die Dressingzutaten in einer Salatschüssel miteinander verrühren, das geraffelte Gemüse unterziehen und die Kräuter aufstreuen.

 

Sommermüsli mit Zitruskick für 1 Person

Sommermüsli-mit-Zitruskick

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten:

  • 3 EL Mischgetreide (Hafer, Dinkel, Vollkornreis, Hirse)
  • 1 EL Leinsamen
  • 80 g Wasser
  • 60 g Banane
  • 115 g Erdbeeren
  • 60 g Nektarine
  • 2 größerer Blättchen Zitronenmelisse
  • 1 Blatt Zitronenverbene
  • 1 Borretschblüte zur Deko

Getreide mit dem Leinsamen mischen und gemeinsam flocken. In einem Schälchen mit dem Wasser begießen und für 20 Minuten quellen lassen. Die Banane mit der Gabel zerdrücken, die Erdbeeren und die Nektarine klein schneiden. Melisse und Zitronenverbene in sehr feine Streifen schneiden. Das Obst unter die Flocken rühren, mit den geschnittenen Blättchen und der Blüte (geht natürlich auch ohne Blüte ;)) dekorieren. Vor dem Essen aber unbedingt alles mischen, damit sich der Geschmack der Blättchen gut verteilt.

Reispfanne

Reispfanne

 

 

 

 

 

 

Zutaten:

  • 270 g Vollkornreis in
  • 760 g Wasser über Nacht einweichen.
  • 175 g braune Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 80 g Zuckerschoten, in Stückchen geschnitten
  • 25 g getrocknete Tomaten (in Kräuterölivenöl eingelegt), in kleine Würfel geschnitten
  • 90 g Mais
  • Kräutersalz, Pfeffer, Paprikapulver, Muskat
  • 1 EL Kräuterolivenöl (Rosmarin, Majoran, Basilikum), wer das nicht hat nimmt Olivenöl und gibt die entsprechenden Kräuter noch dazu

Den Reis imEinweichwasser mit dem Schnellkochtopf kochen. Bei meinem Topf lasse ich einmal auf die 2. Stufe hochkochen und stelle dann den Herd ab, lasse den Topf aber auf der Platte stehen. Ist das Ventil wieder vollständig abgesunken, den Topf öffnen und alle Zutaten in den noch heißen Reis einrühren. Sollte keine Flüssigkeit mehr vorhanden sein, etwas nachgeben. Den Deckel wieder auflegen und bei geringer Hitze das Gemüse im Reis für 5 Min. gar ziehen lassen. Mit den Gewürzen abschmecken und zum Schluß das Olivenöl unterrühren.