Kartoffeleintopf für 5

Kartoffelsuppe

 

 

 

 

 

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teelöffel Erdnussöl
  • 1,5 kg Kartoffeln
  • 580 g Winterkohlrabi
  • 215 g Lauch
  • 150 g Sellerieknolle
  • 2 Liter kochendes Wasser
  • Kräutersalz, Pfeffer, Muskat, Curry, Paprikapulver, Majoran

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und würfeln. Die Kartoffeln und den Lauch  gründlich waschen und in feine Streifen schneiden oder hobeln. Die Sellerieknolle gut säubern, schadhafte Stellen ausschneiden und grob würfeln. Das Kohlrabi schälen und in Streifen schneiden oder hobeln.

Die Zwiebel mit dem Knoblauch zusammen im Öl kurz andünsten, alle Gemüsezutaten zugeben und mit dem kochenden Wasser aufgießen. Für 15 Minuten mit Deckel kochen lassen, würzen und nach eigenen Vorlieben abschmecken.

 

9 Kommentare zu “Kartoffeleintopf für 5

  1. OneBBO sagt:

    Suppe, wie ich sie mag, seufz…. auch im Frühjahr. Ich halte meinen Suppentopf dann mal ganz weit offen, für den Teil, den ich nach Hause abschleppe.

    • muffinluff sagt:

      So kalt wie es heute bei uns am Nachmittag war, kann ich noch gut eine wärmende Suppe vertragen! Du bist selbstverständlich als fünfte Person eingerechnet und eingeladen 😉

  2. Marita sagt:

    Haaalloo, bin auch noch daa!!
    Hat Ute etwas übrig gelassen oder wirklich was
    eben in ihren riesigen Suppentopf hinein passte abgeschleppt?
    Ach, ich gönne es ihr, morgen früh besoge ich mir die Zutaten
    für diesen bestimmt köstlichen Eintopf.

  3. Frida sagt:

    Das ist die Art Gericht, die ich koche, wenn ich mit dem improvisiere, was ich im Haus habe. Ist oft am besten.

  4. Frida sagt:

    Aus der Not eine Tugend machen. Wobei ich zugebe, dass auch ab und an ein Experiment schiefgeht. Ich neige oft dazu, etwas zu wild Gewürze zu mischen.

  5. Küchenchef sagt:

    Ich werde die Suppe mal in der Version für zwei ausprobieren und meine Frau damit erfreuen. Danke für das Rezept!

    LG
    Küchenchef

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s